John Hughes

John Hughes Piho Hupo
Foto: Michael Wassenberg

kontrabass


 

John Hughes (*1972) wohnt in Hamburg, Germany.

Er spielt Kontrabass in verschiedenen Gruppen u .a. :  HSW trio, Tripwire, Piho Hupo, Deep Space X, Eisenrot, Mobile, Os Besouros und Hallo Werner Clan.

Neben Soloprojekten arbeitet er mit Tänzern und Künstlern in interdisziplinären Aktionen.

John wirkt auch bei Barner 16 mit , ein inklusives Netzwerk professioneller Kulturproduktionen von Künstlern mit und ohne Handicaps in den Bereichen Musik, Tanz /Performance, Film und Video.

Im November 2004 kuratierte John die "Phenomorphonic Festival“ im Christianskirche, Hamburg – ein Festival für experimental- akustische und elektronisch Musik.

John hat folgende Konzert-Reihen organisiert, die Plattformen für freie Improvisierte Musik , Jazz und Free-Jazz waren/sind :

2009 -10 Echolot (Alfred Scnittke Akademy)

2010 -11 Jazz im El Brujito

2011 -12 Creative Improvised Music in the Gängeviertel

2012       Jazz in the Grete

CD-Veröffentlichungen :

tripwire: Top Floor Encounter (2000/2001) Oaksmus, Berlin

tripwire (2001) Generate Records, New York

Propele di Katsa (2003) Generate Records, New York

tripwire : Looking in My Ear (2006) Creative Sources, Lisboa

Eisenrot (2007) Blue Pearls Music, Hamburg

HSW Trio : discard hidden layers (2008) Schraum, Berlin

Mobile (2009) Brokenresearch, Detroit

Pail Bug (2012) Generate Records, New York

Hosho (2010), noch unveröffentlicht